25.06.2009

Feuer vernichtet Heulager im Geräteschuppen

Uchte-Höfen. Bereits kurze Zeit nach dem Einlagern der Heuernte wurde diese schon ein Raub der Flammen. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Brand und informierte den Eigentümer des landwirtschaftlichen Betriebes.

Beim Eintreffen der Feuerwehr aus Höfen breitete sich das Feuer gerade im Geräteschuppen aus. Wilhelm Buchholz und Gerd Benisch ließen die Löschwasserversorgung aus einem ca. 200 m entfernten Unterflurhydranten aufbauen und verhinderten eine weitere Ausbreitung bis zum Eintreffen der Wehren aus Uchte, Jenhorst und Lohhof.

Mit vereinten Kräften der 50 Kameradinnen und Kameraden und dem Einsatz von 3-C Strahlrohren, teilweise unter Atemschutz, konnte die Situation zügig unter Kontrolle gebracht werden. Das glimmende Brandgut wurde mit Unterstützung des Eigentümers mittels Traktor und Teleskoplader aus dem Gebäude entfernt, ausgebreitet und abgelöscht.

Glücklicherweise waren zu keinen Zeitpunkt Menschen oder Tiere in Gefahr. Als nach einer Stunde keine weiteren Glutnester durch die Lohhofer Wärmebildkamera mehr festgestellt wurden, konnten die Einsatzkräfte, samt RTW des DRK aus Warmsen wieder abrücken.

 

Text & Foto: Bernd Braun, Pressewart Samtgemeinde Uchte.