12.10.2013

Ölspur in der Baustelle forderte die Feuerwehr

Lohhof. Am Samstagnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Lohhof gegen 14 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung gerufen. Gemeldet wurde eine Ölspur auf der Landesstraße 348 (Uchter Straße) zwischen Lohhof und Warmsen. Die ausgerückten Einsatzkräfte fanden auf für den Verkehr zur Zeit aufgrund einer Baumaßnahme gesperrten Straße eine rund einen Kilometer lange Ölspur vor. Aufgrund der ausgelaufenen Mengen wurde die Ortswehr Warmsen nachalarmiert, auch um eine Ausbreitung der Öllachen durch das regnerische Wetter auf die tiefer liegenden Hofgrundstücke durch Abstreuarbeiten zu verhindern.

Als Verursacher wurde ein VW Golf aus dem Kreis Coesfeld ausgemacht, der am Ende der Ölspur auf einen Abschleppwagen wartete. Vermutlich hatte das Auto aus Fahrtrichtung Warmsen kommend im Bereich der Straßenbaustelle im Übergang der abgefrästen Straßendecke zur vorhandenen Straßendecke aufgesetzt, und sich die Ölwanne so stark beschädigt, dass sämtliches Motoröl sich innerhalb kürzester Zeit auf der Straße verteilte. Mit 20 Einsatzkräften übernahmen die Feuerwehren die Sicherung der Einsatzstelle, ehe sich Straßenmeisterei und eine Fachfirma um die endgültige Reinigung des Straßenbelages kümmerten.

Text & Fotos: Martin Möhring,
Kreispressewart Nienburg - Süd