21.03.2015

PKW-Unfall auf der B61

Glück im Unglück...

Hoysinghausen. …hatte ein Diepholzer, der mit seinem VW-Kleinbus am frühen Samstagmorgen die B61 aus Sulingen in Richtung Minden befuhr und in Höhe Rauher Busch kurz vor dem Abzweig Hoysinghausen/Darlaten von der Bundestrasse abkam. Nach eigener Aussage musste der Fahrer einem Reh ausweichen, geriet auf den Seitenstreifen, rutschte eine leichte Böschung herunter und prallte frontal gegen einen Baum.
Das Fahrzeug fing Feuer und gegen 4.00 Uhr wurden die Feuerwehren Uchte, Hoysinghausen, Lohhof und Höfen alarmiert. Den ca. 50 Einsatzkräften bot sich beim Eintreffen ein PKW im Vollbrand, der sich bis zum Beifahrersitz um einen Baum gewickelt hatte. Wie durch ein Wunder erlitt der Fahrer nur leichte Verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst des DRK in das Krankenhaus nach Sulingen gebracht.
Während der Löscharbeiten musste die B61 voll gesperrt werden und konnte nach ca. einer Stunde wieder einseitig freigegeben werden. Die Polizeidienststelle aus Stolzenau nahm den Unfall auf und die Feuerwehr Hoysinghausen übernahm die Verkehrsicherung bis zur Bergung des PKW.
 

Text & Fotos:  Bernd Braun, Feuerwehrpressewart der Samtgemeinde Uchte